Nur erste und zweite Plätze für junge Gröbenzeller Judoka

Das vergangene Wochenende war sehr erfolgreich für die jungen Gröbenzeller Judokas und ihren Trainer Nick Cariss. Beim Ranglistenturnier und der oberbayerischen Einzelmeisterschaft in Palling belegten alle Starter erste oder zweite Plätze in ihren Gewichts- und Altersklassen. Erste Plätze belegten in der U14 Marie Marquart und Linus Germayer. Zweite Plätze belegten Ronja Müller (U14) und Maxi Marquardt (U17). Oberbayerische Meister der U21 wurden Carolin Marquart und Andi Keim.

Bronze für Hanna Ostermeyer auf der Süddeutschen Meisterschaft

Am 04. November fand in Pforzheim die Süddeutsche Meisterschaft der weiblichen U15 statt. Vom 1. SC Gröbenzell hatte sich Hanna Ostermeyer als bayerische Meisterin qualifiziert.
In der Klasse bis 63 kg startete Hanna sofort hochmotiviert in der ersten Runde gegen Pia Kerler aus Regensburg und konnte den Kampf nach nur 5 Sekunden mit einem Tani-o-Toshi Angriff für sich verbuchen.
Im Viertelfinale wartete Verena Auer vom TV Altdorf. Hanna dominierte den Kampf von Beginn an und konnte auch diesen vorzeitig beenden – diesmal mit ihrer Spezialtechnik dem O-goshi (Hüftwurf). Für diesen Ipponsieg wurde sie mit dem Einzug ins Halbfinale belohnt.
Dort traf die Gröbenzellerin auf Magdalena Scherer vom JKC Kümmersbruck, die sie 4 Wochen zuvor auf der bayerischen Meisterschaft im Viertelfinale besiegen konnte. Hanna begann entschlossen und hatte Scherer nach einem Bodenkampf bereits im Haltegriff, den sie aber leider nicht halten konnte. Nach einem versuchten Tani-o-Toshi Angriff geriet Hanna selbst in einen Haltegriff aus dem sie sich nicht mehr befreien konnte.
Nach kurzer Enttäuschung stand schnell das neue Ziel fest: Bronze gewinnen.
Im Kampf um Platz 3 wartete wie im Finale der bayerischen Meisterschaft Sarah Filgertshofer vom SV Wackersberg-Arzbach. Für den ersten Tani-o-Toshi Angriff vergaben die Kampfrichter noch nur eine waza-ari Wertung. Mit dem zweiten – wenige Sekunden später – sicherte sich Hanna einen Ippon und damit den Sieg und damit einen großartigen 3. Platz auf der höchsten Meisterschaft in dieser Altersklasse.
Wir gratulieren der jungen Sportlerin und freuen uns mit ihr über den Treppchenplatz.

Erster und fünfter Platz auf der Südbayerischen Meisterschaft der FU15

Zur südbayerischen Meisterschaft fuhren Hanna Ostermeyer und Marie-Theres Marquart nach Passau. In der Klasse bis 63 kg gingen insgesamt leider nur drei Kämpferinnen am Start, so dass jeder gegen jeden ran musste. Beide Kämpfe gegen Agnes Toth (Post SV München) und Sarah Filgertshofer (SV Wackersberg-Arzbach) konnte Hanna nach wenigen Sekunden für sich entscheiden und sich damit wie im Vorjahr den Titel der Südbayerischen Meisterin erkämpfen. Weiterlesen

Kompletter Medaillensatz auf der Oberbayerischen

Erfolgreich startete die U15 in die Meisterschaftsserie. Drei Judoka waren in Palling am Start und alle drei konnten den Heimweg mit einer Medaille um den Hals antreten. Den Oberbayerischen Meistertitel erkämpfte sich Kai Dedié, das neueste Mitglied der Gröbenzeller Trainingsgruppe, der für AiSoKuDo Eching an den Start geht. Viermal konnte er die Matte vorzeitig als Sieger verlassen und nur einmal musste er sich geschlagen geben. Ebenfalls eine Niederlage musste Linus Germayer einstecken, der sich dennoch die Silbermedaille sicherte. Mit einem vorzeitigen Sieg startete Marie-Theres Maquart in den Wettkampf. Am Ende des Tages war es die Bronzemedaille, die sie sich in einer sehr stark besetzten Gewichtsklasse erkämpfen konnte. Damit sind alle drei für die Südbayerischen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Passau qualifiziert, wo als vierte im Bunde noch Hanna Ostermeyer dazustoßen wird, die die Oberbayerische Meisterschaft aufgrund einer Nominierung des Bayernkaders auslassen musste.

Neue Judo Anfängerkurse in Gröbenzell

Pünktlich zu Beginn des Schuljahres geht es wieder los: Die Judo-Abteilung des 1. SC startet einen neuen Anfängerkurs. Spielerisch können Kinder ab sechs Jahren die Grundlagen dieses faszinierenden asiatischen Kampfsports erlernen. Mit viel Spaß werden sie an altersgemäße Wettkämpfe herangeführt.
Nicht nur Wurf- und Festhaltetechniken werden trainiert sondern „nebenbei“ unter anderem auch Kraft, Ausdauer und Disziplin geschult und verbessert. Ergänzt wird das Training durch akrobatische und turnerische Elemente, wodurch beim Judo der ganze Körper gefordert ist. Ein tolles Gefühl gibt es, wenn bald auch größere und schwerere Partner zu Fall gebracht werden. Mit dem eigenen Können wächst schnell auch das Selbstvertrauen der Judoschüler. Regelmäßig finden Gürtelprüfungen und Turniere statt, bei denen das Gelernte unter Beweis gestellt werden kann.
Auch die beliebten „Mini-Judo“-Kurse für fünf- und sechsjährige Kinder werden wieder angeboten. Neben vielen Spielen, die die Bewegungsfreude der Kinder wecken, können in diesem Kurs erste Erfahrungen im Kräftemessen gesammelt werden. Als Einstieg für ein späteres Judotraining ist dieser Kurs bestens geeignet.
Alle Kurse werden von ausgebildeten und lizenzierten Trainern geleitet. Interessierte Mädchen und Jungen können zunächst dreimal unverbindlich „schnuppern“, bevor sie sich für eine Teilnahme am Kurs entscheiden müssen. Zum Probetraining reichen T-Shirt und Jogginghose (ohne Reißverschlüsse oder harte Teile). Bitte außerdem Badeschlappen o.ä. für den Weg von der Umkleide oder auf die Toilette mitbringen.
Trainingszeiten:
• Mini-Judo (5 und 6 Jahre): Freitag, 15.45 – 16.45 Uhr ab 21.09.18
• Judo-Anfängerkurs (ab 6 Jahren): Montag, 16.30 – 17.45 Uhr ab 24.09.2018
Trainingsort: Judo-Dojo im Freizeitzentrum, Wildmoosstr. 36, Gröbenzell
Anmeldung und Informationen bei:
Margit Dippold, Tel. 0170-8581773, Mail: anfaenger@judo-groebenzell.de

Jugendligafinale

Wie im Vorjahr erreicht die Mädchen KG überlegen den 1. Platz
Die Gröbenzeller Jungs werden mit Unterstützung von Puchheim nach starker Mannschaftsleistung dritter.

Klare Sache

Am Samstag fand die vorletzte Begegnung der Landesliga Herren statt. Der Tabellenführer Kodokan München wurde dabei von einer wahrlich dünnen Mannschaft des SC Gröbenzell empfangen, fehlten doch wichtige Kämpfer in den oberen Gewichtsklassen.

Weiterlesen